Tag Archive for: OCS

Windows 10 – Massenaktivierung

30 Jun 2016
30. Juni 2016

Das Zeitfenster für das kostenlose Upgrade von Windows 7/8 auf Windows 10 endet bekannterweise am 29.7.2016.

Da ich im Unternehmen nicht mal schnell hop hop die Rechner auf Windows 10 upgraden möchte/kann, mir aber die Option für ein späteres (kostenloses) Upgrade wahren möchte, kam mir die Idee die Windows 10 Aktivierung der Rechner schon im Vorfeld durchzuführen. Hintergrund ist die Vorgehensweise zur Aktivierung von Windows 10 aus einem installierten aktiviertem Windows 7/8 ohne dabei das Setup zu bemühen.

Wie auf zahlreichen Seiten beschrieben (Bsp. heise.de) läßt sich mit dem Programm gatherosstate.exe aus dem Installationsdatenträger von Windows 10 eine sog GenuineTicket.xml erzeugen. Mit dieser Datei läßt sich eine frische Windows 10 Installation auf diesem Rechner aktivieren (Nach der Installation einfügen in C:\ProgramData\Microsoft\Windows\ClipSVC\GenuineTicket, Neustart, Onlinezwang!).

Die Idee ist nun also, einfach gatherosstate.exe auf jedem Rechner im Netz auszuführen der für ein evtl. Windows 10 Upgrade in Frage kommt. Um das ganze zu automatisieren, habe ich ein kurzes AutoIt Script geschrieben welches ich in kompilierter Fassung (als Win10UpdPrep.exe Datei) zusammen mit gatherosstate.exe per OCS Client Management auf alle betreffenden Rechner im Netz verteile. Das Script ruft gatherosstate.exe auf, wartet bis es fertig ist, prüft ob die XML Datei vorhanden ist, benennt diese um (Computernamen voranstellen) und mailt diese Datei dann an ein IT Postfach. Somit sammle ich die XML Files von allen Rechnern ein. Eine lokale Kopie lasse ich auch noch auf dem jeweiligen Rechner liegen.

Das AutoIt Script stelle ich HIER zur Verfügung.

Bleibt jetzt noch die Frage, ob die Aktivierung auf diesem Wege auch noch nach dem 29.7.2016 funktioniert.

Ich werds berichten.

[UPDATE 04.08.2016]

Wie beinah zu erwarten war, funktioniert die Aktivierung in dieser Form jetzt nicht mehr.

Flashplayer silent deinstallieren

29 Okt 2015
29. Oktober 2015

Trotz dem netzwerkinternen Flashupdateservice, der das Patchen des Flashplayers nebenher automatisch erledigt, ist es an der Zeit sich von diesem Stück Software zu trennen. Auf allen Unternehmensrechnern fliegt der Flashplayer runter. Wie nur automatisieren?

Auf dieser Adobe Website findet sich ein passender Uninstaller. Der läßt sich mittels Parameter aufrufen, sodaß der Flashplayer unbemerkt im Hintergrund vom Rechner geräumt wird.

uninstall_flash_player.exe -uninstall

lautet die schlichte Syntax. Sehr effektiv.

Dieses läßt sich mittels aller möglichen Softwareverteilmechanismen ausrollen. Ein Beispeil für ein OCS Paket sieht bspw. so aus:

uninstall_flash_player.exe packen in uninstall_flash_player.zip und in ein neues Paket hochladen.

ocs_flashplayer_uninstall